Kulturschock – 03/03/2019

Nein, so schlimm war es dann doch nicht.

Nachdem wir uns Samstag spontan entschieden haben, doch zu Hause zu bleiben, da das Wetter etwas unberechenbar war, stand am Sonntag etwas Kultur auf dem Plan.

Um 12 Uhr haben wir uns an der Federal Territory Mosque bzw. auch Wilayah Persekutuan Mosque genannt, getroffen. Wir hatten uns eigentlich damit abgefunden, dass wir ein wenig sinnlos durch die verschiedenen Komplexe der Moschee irren. Aber ein Security-Mitarbeiter sah, dass wir keinen Plan hatten und hat uns deswegen zu dem Tourismusbüro gebracht. Dort haben wir anschließend eine ausführliche Führung durch die Moschee bekommen. Uns wurden die verschiedenen Baustile erklärt, wie der generelle Aufbau der Moschee ist und einige andere interessanten Dinge. Auch einen Blick in den Koran durften wir mal werfen.
Resümee: Es war interessant, etwas mehr über diese für mich noch in Teilen unbekannte Religion zu erfahren. Was mich auch überrascht hat, war die Offenheit unseres Guides, mit der sie uns durch die Moschee geführt hat. Es war vielmehr ein kultureller Austausch als eine auswendig gelernte Führung. Eine durchweg positive Erfahrung, die doch einige meiner Vorurteile beseitigt hat.

Nächster Halt auf unserem KulTour war der Thean Hou Temple. Leider haben wir dort keine Führung bekommen, hatten aber einen guten Einblick in die Opferzeremonien, die zu Gunsten der chinesischen Meeresgöttin Mazu zelebriert werden. Geopfert wird hier von verschieden Religionen. Dazu gehören der Buddhismus, Taoismus und der Konfuzianismus. Auch wenn der Tempel touristisch etwas überlaufen war, haben wir einen guten Einblick bekommen. Der Tempel war, wie jeder chinesische Tempel, sehr bunt gestaltet und mit unzähligen Drachen auf den Dächern verziert. Durch die vielen Räucherstäbchen war ein ganz besonderer Duft in der Luft. Man wusste direkt, dass man an einem Ort ist, wo einer höheren Gestalt geopfert wird.

Nach unserem Kulturprogramm ging es noch kurz in eine der vielen Malls, um etwas zu essen. Wieder zu Hause angekommen, wartete noch die Gruppenpräsentation auf uns, die einen letzten Schliff bekommen musste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s